Seite auswählen

Traditionell am 2. Advent fand im Gasthof „Rössle“ um 19.00 Uhr die Weihnachtsfeier der Sängerlust statt. Alle aktiven und passiven Mitglieder, insbesondere die Jubilare des Jahres 2018, deren vereinsinterne Ehrung mit auf dem Programm stand, waren eingeladen, ein paar gemütliche Stunden miteinander zu verbringen.
Zunächst einmal ließen sich alle das Abendessen gut schmecken, und nachdem dann auch Chorleiter Christian Zenker eingetroffen war, konnte das Programm mit der offiziellen Begrüßung durch Vorstand Thomas Fiedler beginnen.
Die Sängerlust trug drei weihnachtliche Lieder vor. Es folgte eine lustige Weihnachts-geschichte, die Schriftführerin Martina Fischer vorlas Danach führte Thomas Fiedler die Ehrungen durch. Unser passives Mitglied Wilhelm Oszfolk war bereits letztes Jahr für 40 Jahre Mitgliedschaft im Gesangverein geehrt worden. Nachdem er in wenigen Tagen sein 70. Lebensjahr vollendet, wurde er bereits vorab zum Ehrenmitglied ernannt. Dazu gab es eine Urkunde und eine Flasche Wein. Anschließend wurde Dieter Bollinger für 50 Jahre aktives Singen geehrt. Er hat in dieser Zeit enorm viel für den Verein geleistet, sei es als Vereinsdiener, Beiratsmitglied, Hausmeister und insbesondere sein Mitwirken beim Auf- und Abbau sämtlicher Dorffeste. Neben einem Riesenapplaus erhielt er Urkunden der Sängerlust und des Deutschen Chorverbandes sowie einen Geschenkkorb und einen Essensgutschein. Danach folgte der Liedvortrag von Sing & Swing mit zwei Weihnachtsstücken. Claudia Scheunert hatte ein Gedicht ganz ohne Bezug zu Weihnachten, aber mit viel schwarzem Humor mitgebracht, zu dem die passenden Bilder gezeigt wurden.
Zur Bescherung der Vorstands- und Beiratsmitglieder mit selbstgemachten Quitten-produkten erschien Babs Kock im gelben Quittenkostüm. Sie fasste in ihrer Rede kurz zusammen, was sich im vergangenen Sängerjahr alles zugetragen hatte. Danach wurden gemeinsam Weihnachtslieder gesungen. Auf Wunsch von Babs Kock, sang Chorleiter Christian Zenker selbst unter andächtiger Stille das Lied: „Maria durch ein Dornwald ging“. Zu guter Letzt durfte jedes aktive Vereinsmitglied sich sein inzwischen zur Gewohnheit gewordenes, liebevoll gebasteltes Weihnachtsgeschenk aussuchen und mit nach Hause nehmen. Die kreative Idee stammte wie jedes Jahr von Bärbel Kircher, zur Umsetzung holte sie sich Hilfe von ihrem bewährten Team, mit dem sie auch den Saal im „Rössle“ wieder festlich dekoriert hatte.
Die letzte Singstunde vor den Weihnachtsferien ist am 17. Dezember.
Wir wünschen allen Mitgliedern des Gesangvereins ein frohes und friedliches Weihnachts-fest sowie alles Gute, vor allem Gesundheit, für das kommende Jahr.
Die erste Chorprobe nach den Weihnachtsferien findet am 7. Januar 2019 statt.