Seite auswählen

Weihnachtsfeier 2018

Traditionell am 2. Advent fand im Gasthof „Rössle“ um 19.00 Uhr die Weihnachtsfeier der Sängerlust statt. Alle aktiven und passiven Mitglieder, insbesondere die Jubilare des Jahres 2018, deren vereinsinterne Ehrung mit auf dem Programm stand, waren eingeladen, ein paar gemütliche Stunden miteinander zu verbringen.
Zunächst einmal ließen sich alle das Abendessen gut schmecken, und nachdem dann auch Chorleiter Christian Zenker eingetroffen war, konnte das Programm mit der offiziellen Begrüßung durch Vorstand Thomas Fiedler beginnen.
Die Sängerlust trug drei weihnachtliche Lieder vor. Es folgte eine lustige Weihnachts-geschichte, die Schriftführerin Martina Fischer vorlas Danach führte Thomas Fiedler die Ehrungen durch. Unser passives Mitglied Wilhelm Oszfolk war bereits letztes Jahr für 40 Jahre Mitgliedschaft im Gesangverein geehrt worden. Nachdem er in wenigen Tagen sein 70. Lebensjahr vollendet, wurde er bereits vorab zum Ehrenmitglied ernannt. Dazu gab es eine Urkunde und eine Flasche Wein. Anschließend wurde Dieter Bollinger für 50 Jahre aktives Singen geehrt. Er hat in dieser Zeit enorm viel für den Verein geleistet, sei es als Vereinsdiener, Beiratsmitglied, Hausmeister und insbesondere sein Mitwirken beim Auf- und Abbau sämtlicher Dorffeste. Neben einem Riesenapplaus erhielt er Urkunden der Sängerlust und des Deutschen Chorverbandes sowie einen Geschenkkorb und einen Essensgutschein. Danach folgte der Liedvortrag von Sing & Swing mit zwei Weihnachtsstücken. Claudia Scheunert hatte ein Gedicht ganz ohne Bezug zu Weihnachten, aber mit viel schwarzem Humor mitgebracht, zu dem die passenden Bilder gezeigt wurden.
Zur Bescherung der Vorstands- und Beiratsmitglieder mit selbstgemachten Quitten-produkten erschien Babs Kock im gelben Quittenkostüm. Sie fasste in ihrer Rede kurz zusammen, was sich im vergangenen Sängerjahr alles zugetragen hatte. Danach wurden gemeinsam Weihnachtslieder gesungen. Auf Wunsch von Babs Kock, sang Chorleiter Christian Zenker selbst unter andächtiger Stille das Lied: „Maria durch ein Dornwald ging“. Zu guter Letzt durfte jedes aktive Vereinsmitglied sich sein inzwischen zur Gewohnheit gewordenes, liebevoll gebasteltes Weihnachtsgeschenk aussuchen und mit nach Hause nehmen. Die kreative Idee stammte wie jedes Jahr von Bärbel Kircher, zur Umsetzung holte sie sich Hilfe von ihrem bewährten Team, mit dem sie auch den Saal im „Rössle“ wieder festlich dekoriert hatte.
Die letzte Singstunde vor den Weihnachtsferien ist am 17. Dezember.
Wir wünschen allen Mitgliedern des Gesangvereins ein frohes und friedliches Weihnachts-fest sowie alles Gute, vor allem Gesundheit, für das kommende Jahr.
Die erste Chorprobe nach den Weihnachtsferien findet am 7. Januar 2019 statt.

Chorausflug nach Bamberg am 24.06.2018

Der diesjährige gemeinsame Tagesausflug der Sängerlust und der Chorformation „Sing & Swing“ führte uns am Sonntag, den 24. Juni, nach Bamberg, auch bekannt als „Sieben-Hügel-Stadt“ oder „Fränkisches Rom“ und zudem UNESCO-Weltkulturerbe.
Der Bus fuhr pünktlich um 6.20 Uhr am Realschulparkplatz in Giengen los. Die meisten der über 40 Teilnehmer stiegen beim „Rössle“ in Hohenmemmingen zu. Zur Stärkung während der langen Fahrt gab es ein kleines Frühstück mit frischen Butterbrezeln.
In Bamberg wurden wir von zwei Stadtführerinnen in Empfang genommen, die uns ab 10.30 Uhr in zwei Gruppen zwei Stunden lang überwiegend durch die Bergstadt führten, aber auch Wissenswertes zur Inselstadt und Gärtnerstadt berichten konnten. Als wir im Rosengarten im Innenhof der neuen Residenz, der einen herrlichen Blick über die Altstadt und in Richtung Fränkische Schweiz bietet, angekommen waren, konnten wir gar nicht anders als das Lied „Erlaube mir, feins Mädchen“ zu singen. Wenn unser Chor unterwegs ist, sind die Liederbücher eben immer dabei… Der Innenhof der Alten Hofhaltung auf dem Domplatz dient im Sommer als Freilichtbühne. Das Ambiente des Rittersaals auf Schloss Hellenstein ist jedoch noch beeindruckender. Vor dem Fürstenportal des Doms gab es interessante Informationen zum Dom selbst. Weil der letzte Gottesdienst noch nicht beendet war, konnte der Dom nicht von innen besichtigt werden. Wer wollte, konnte dies dann später auf eigene Faust tun. Am Alten Rathaus, das auf einer künstlichen Insel direkt in die Regnitz gebaut ist und sich durch die Fresken an der Fassade auszeichnet, endete die hochinteressante Stadtführung.
Nach dem gemeinsamen Mittagessen, bei dem sich einige das fränkische Schäuferla mit Kraut und Kloß schmecken ließen und auch das „Schlenkerla“ Rauchbier fleißig probiert wurde, war es schon wieder Zeit, sich auf den Weg zum Schiffsanleger Am Kranen zu machen, denn um 14 Uhr startete die 80-minütige Schiffsrundfahrt auf Regnitz und Main-Donau-Kanal, bei der man ganz nah an „Klein Venedig“, der einmaligen Häuserzeile aus Fachwerkhäusern und winzigen Gärten, vorbeifuhr. Sowohl auf der Hin- als auch der Rückfahrt passierte das Schiff zwei sehr niedrige Brücken und eine große Schleuse.
Nun hatten wir noch eine knappe Stunde zur freien Verfügung.
Um 17 Uhr traten wir dann die Heimfahrt an und knapp drei Stunden später ging der schöne und ereignisreiche Tagesausflug in Giengen bzw. Hohenmemmingen zu Ende.
Mit Wolken und gelegentlich etwas Sonne hätte das Wetter besser nicht sein können. Bei höheren Temperaturen wäre der lange Tag viel anstrengender gewesen.
Unser herzlicher Dank geht an Andrea Ludwig, die den Sängerausflug wieder zusammen mit der Firma Grüninger organisiert hat. Allen Teilnehmern hat der Tag in Bamberg sehr gut gefallen.

Geburtstagsfeier von Hans und Werner Bader

Montag, 04. Juni 2018: Die Sängerlust feiert nachträglich den 70. Geburtstag von Hans und Werner Bader. Im Anschluss an die Chorprobe laden die beiden Jubilare den Traditionschor ins Gasthaus „Rössle“ ein. Nach einem leckeren Imbiss bedankt sich der Chor mit einem Ständchen und einem Geschenkkorb bei seinem rührigen Ehrenvorstand Hans Bader und seinem Zwillingsbruder Werner Bader, der ebenfalls seit vielen Jahren als Fahnenträger und Beirat die Entwicklung des Vereins mitgestaltet.

Hauptversammlung am 29. Januar 2018 im Gasthaus Rössle

Bei der 120. Hauptversammlung des Gesangvereins Sängerlust Hohenmemmingen standen neben den Jahresberichten der Funktionäre und der Vorstellung des Jahresprogramms 2018 auch die traditionellen Ehrungen für vollständigen Chorprobenbesuch auf dem Programm.
Zunächst trug die Sängerlust zwei Stücke vor. Vorstandssprecher Thomas Fiedler begrüßte die anwesenden Mitglieder und führte die Totenehrung des im Vorjahr verstorbenen Vereinsmitgliedes Xaver Neuhauser durch. Danach sang die Sängerlust einen Trauerchor.
In ihrem ausführlichen Jahresbericht erwähnte Schriftführerin Martina Fischer alle Ereignisse des Vorjahres, wobei sie neben weiteren Auftritten insbesondere das erfolgreiche Konzert „Fiesta Latina“ im Oktober hervorhob sowie auf die arbeitsintensiven Einsätze bei Schlachtfest, Dorffest und Dorfweihnacht einging. Kassiererin Bärbel Moser, der nach ihrem Vortrag von Kassenprüferin Heidi Bollinger eine sehr sorgfältige Kassenführung bescheinigt wurde, berichtete von sehr hohen Einnahmen aus den großen Festen. Zudem wurden im Jahr 2017 erfreulich viele Spenden verbucht, insbesondere fürs Konzert fanden sich viele großzügige Sponsoren. Der Gesangverein hat derzeit 218 Mitglieder, davon sind 71 Erwachsene und die 47 Kinder des Kinderchores beitragsfrei.
Vorstandssprecher Thomas Fiedler bedankte sich in seiner Rede bei allen Sängerinnen und Sängern für ihr Engagement durch Arbeitsschichten bei den Festen und den zahlreichen Chorstundenbesuch. Sein weiterer Dank galt den beiden Chorleitern und einzelnen Mitgliedern der Sängerlust, die Besonderes für den Verein geleistet haben. Sein Ziel für dieses Jahr ist es, endlich einen 2. Vorstand zu finden. Ansonsten muss es eine klar strukturierte Aufgabenverteilung im Beirat geben. Bisher wurde dies eher auf Zuruf geregelt. Nach der einstimmigen Entlastung der Funktionäre, die durch Ehrenmitglied Hans Bader durchgeführt wurde, folgten die Berichte der Chorleiter.
Chorleiterin Sabine Seidls Bericht beinhaltete, dass sie nach dem Brand in der Grundschule Hohenmemmingen mit dem Kinderchor, der inzwischen aus 47 Mädchen und Buben besteht, immer noch in der Turnhalle proben muss. Die Kinder konnten 2017 mehrfach ihr Können und ihre Freude am Singen unter Beweis stellen, teils war auch Marina Binder als Dirigentin eingesprungen. Das Highlight des Jahres war das Konzert „Fiesta Latina“.
Chorleiter Christian Zenker bemerkte, dass auch 2017 ein gutes Jahr war. Derzeit gibt es nur Positives zu berichten. Dennoch muss man sich Gedanken um die Zukunft des Vereins, auch finanziell, machen. Darüber muss ein Diskussionsprozess in Gang kommen, der bereits von Thomas Fiedler in Form einer Sängerversammlung angesprochen wurde. Momentan haben wir ein sehr gutes finanzielles Polster, damit befindet sich unser Verein in einer Luxussituation. Das Wichtigste für einen Chor sollte es sein, zu singen, Veranstaltungen zu besuchen und selber durchzuführen und natürlich musikalisch weiterzukommen. Das nächste Konzert mit dem Arbeitstitel „Unsere Lieblingslieder“ ist für den März 2019 geplant. Durch die vielen völlig verschiedenen Wunschtitel ist es nicht einfach, ein Konzertprogramm zu erstellen. Derzeit gibt es 3.500.000 Chorsänger in Deutschland, d. h. jeder 25. Deutsche singt in einem Chor. Unser großes Ziel sollte es sein, neue Mitglieder anzuziehen und für den Chor zu begeistern.
Dr. Ulrich Moeferdt führte die Ehrungen für vollzähligen Chorprobenbesuch im Jahr 2017 durch. Bei den Männern hatte Hans Bader alle 31 Singstunden besucht, im Alt Brigitte Heß und im Sopran waren es Lore Haselbauer und Heidi Thumm.
Beim Jahresprogramm wurde besonders der Chorausflug nach Bamberg hervorgehoben.
Unter dem Punkt Verschiedenes überreichte Jürgen Haack zwei Geschenke an Chorleiter Christian Zenker, der darüber sehr gerührt war. Sie stammten von der Ausstellung über die Liedertafel im Museum Hürben: ein Metronom welches ein Geschenk des Burgberger Chores war sowie einen Taktstock aus dem Jahre 1928, der bei einem österreichisch-deutschen Sängerfest in Wien an die dort anwesende Abordnung der Liedertafel übergeben wurde.
Hans Bader wünschte sich, dass mehr Visionen entwickelt werden. Beispielsweise könnten Projektkonzerte zur Mitgliederwerbung durchgeführt werden. Ebenso müsse mehr und gezieltere Werbung für Veranstaltungen des Chores gemacht werden.

Jahresausflug 2018

Weihnachtsfeier 10.Dezember 2017

Weihnachtsfeier am Sonntag, den 10. Dezember 2017

Am 2. Advent fand im Gasthof „Rössle“ um 19.00 Uhr die traditionelle Weihnachtsfeier der Sängerlust statt. Alle aktiven und passiven Mitglieder, insbesondere die Jubilare des Jahres 2017, deren vereinsinterne Ehrung mit auf dem Programm stand, waren eingeladen, ein paar gemütliche Stunden miteinander zu verbringen.

Nach der Begrüßung durch Vorstand Thomas Fiedler ließen sich zunächst einmal alle das Abendessen gut schmecken, und nachdem auch Chorleiter Christian Zenker eingetroffen war, konnte der offizielle Teil beginnen.

Die Sängerlust trug vier weihnachtliche Lieder vor, danach folgte der Auftritt von Sing & Swing, die zwei neue Weihnachtsstücke einstudiert hatten. Anschließend führte Thomas Fiedler die Ehrungen der Jubilare durch. Zunächst erhielten die vier anwesenden passiven Mitglieder eine Urkunde und eine Flasche Wein als Dank für ihre langjährige Treue zum Verein. Anschließend wurden die aktiven Mitglieder Dr. Ulrich Moeferdt, Ourania Gavriilidou, Hannelore Haack und Jürgen Haack für jeweils 30 Jahre aktives Singen geehrt. Dr. Moeferdt war einige Jahre 2. Vorstand und ist immer noch im Beirat aktiv. Die drei weiteren Jubilare sind 2016 von der ehemaligen Liedertafel zur Sängerlust gestoßen und haben hier eine neue Sängerheimat gefunden. Neben Urkunde und Wein erhielten sie die CD-Aufnahme unseres Konzertes „Fiesta Latina“ vom Oktober.

Nachdem Schriftführerin Martina Fischer eine besinnliche Weihnachtsgeschichte vorgelesen hatte, wurden gemeinsam Weihnachtslieder gesungen.

Zur Bescherung der Vorstands- und Beiratsmitglieder mit selbstgemachten Schlehen-produkten erschien Lucia, die Lichterkönigin aus dem fernen Schweden. Sie fasste in ihrer Rede kurz zusammen, was sich im vergangenen Sängerjahr alles zugetragen hatte. Danach wurden noch einmal Weihnachtslieder gesungen. Zu guter Letzt erhielt jedes anwesende Vereinsmitglied sein inzwischen zur Gewohnheit gewordenes, liebevoll gebasteltes Weihnachtsgeschenk. Die kreative Idee stammte wie jedes Jahr von Bärbel Kircher, zur Umsetzung holte sie sich Hilfe von ihrem bewährten Team, mit dem sie auch den Saal im „Rössle“ wieder festlich dekoriert hatte.

Am Samstag, den 16. Dezember wird die Sängerlust bei der Hohenmemminger Dorf-weihnacht einen Glühweinstand betreiben, bevor am 18. Dezember die letzte Singstunde vor den Weihnachtsferien stattfindet.

Wir wünschen allen Mitgliedern des Gesangvereins ein frohes und friedliches Weihnachts-fest sowie alles Gute, vor allem Gesundheit, für das kommende Jahr.

Die erste Chorprobe nach den Weihnachtsferien findet am 8. Januar 2018 statt.

Das Foto zeigt die Jubilare. Von links nach rechts:

Karl Heinz Wöger, Oliver Heß, Ina Goldau, Wilhelm Oszfolk, Hannelore Haack, Jürgen Haack, Ourania Gavriilidou, Dr. Ulrich Moeferdt

Fiesta Latina

Samstag, 07. Oktober 2017 um 19.00 in der Gemeindehalle Hohenmemmingen