Seite auswählen

Hauptversammlung am Montag, den 28. Januar 2019 im „Rössle“

Nach der Begrüßung und Totenehrung durch Vorstandssprecher Thomas Fiedler standen bei der 121. Hauptversammlung des Gesangvereins Sängerlust Hohenmemmingen neben Rückblicken der Funktionäre aufs vergangene Jahr Neuwahlen auf dem Programm. Es gab zwei Gedichtvorträge, die Aufnahme des § 17 Datenschutzbestimmungen in die Satzung wurde einstimmig beschlossen, das Jahresprogramm 2019 vorgestellt und die traditionellen Ehrungen für vollzähligen Chorprobenbesuch wurden durchgeführt.
Schriftführerin Martina Fischer ging in ihrem ausführlichen Jahresrückblick auf alle wichtigen Ereignisse im Sängerjahr 2018 ein, wobei sie sämtliche Auftritte beider Chöre und den Chorausflug nach Bamberg hervorhob.
Kassiererin Bärbel Moser, der nach ihrem Vortrag durch Kassenprüferin Heidi Bollinger eine sehr gewissenhafte Kassenführung bescheinigt wurde, stellte in ihrem Kassenbericht fest, dass der Gesangverein aktuell 241 Mitglieder hat, von denen 71 Erwachsene beitragsfrei sind. Sie wies auf die Bedeutung der Dorffeste für unsere Vereinskasse hin.
Vorstandssprecher Thomas Fiedlers großes Anliegen ist die Zukunft der Sängerlust. Das größte Ziel ist es, neue Mitglieder, vor allem im aktiven Bereich, zu gewinnen, sei es durch Chorprojekte oder gezielte Werbung. Der Altersdurchschnitt bei der Sängerlust beträgt 71 Jahre, der bei Sing & Swing immerhin 53. Eine weitere Frage ist, ob der Name Sängerlust und wie der Verein durch uns präsentiert wird, noch zeitgemäß ist.
Chorleiterin Sabine Seidl erwähnte in ihrem von Martina Fischer vorgetragenen Bericht, dass sie mit dem Kinderchor, der derzeit aus 29 Mädchen und Buben besteht, nach den umfangreichen Renovierungsarbeiten nach dem Schulhausbrand 2016 seit diesem Schuljahr wieder im Musiksaal der Grundschule Hohenmemmingen proben kann. Sie zeigte sich dankbar, dass Claudia Scheunert regelmäßig in die Proben kommt und eine wichtige Verbindung zwischen Verein und Schule schafft. Mit einer Mischung aus modernen Songs und Kinderchor-Klassikern wird der Kinderchor mit Begeisterung am 16. März beim Konzert mit dem Motto „Unsere Lieblingslieder“ dabei sein.
Chorleiter Christian Zenker stellte fest, dass wenn auch kein großes Konzert auf dem Programm stand, es 2018 viele kleine Auftritte gab. Er hält beide Chöre schon für sehr gut auf das Konzert im März, dessen Programm echt toll ist, vorbereitet. Zur allgemeinen Situation der Vereine bemerkte Christian Zenker, dass viele Leute einfach keine Zeit und Lust mehr haben, sich an einen Verein zu binden, da diese auch in die Kritik geraten sind. Ebenso wird es aus beruflichen Gründen oft immer schwerer, sich mit seinem Wohnort zu identifizieren. Zum Abschluss seiner Rede appellierte Christian Zenker an die Jungen im Verein, dass sie sich engagieren sollten.
Da sich alle Funktionäre und Beiräte erneut zur Wiederwahl gestellt hatten, gab es keinerlei Änderungen bei den Neuwahlen. Sie erfolgten jeweils einstimmig und hatten folgendes Ergebnis: Vorstandssprecher Thomas Fiedler, Kassiererin Bärbel Moser, Schriftführerin Martina Fischer. Der Beirat besteht aus Werner Bader, Manfred Ehrlinger, Jürgen Haack, Andrea Ludwig, Dr. Ulrich Moeferdt, Claudia Scheunert, und Ellen van Wasen. Kassenprüfer bleiben Heidi Bollinger und Martina Fischer. Auch bei den Notenwarten gibt es keine Änderungen (Martina Vorwerk, Gudrun Moeferdt und Inge Hennig-Bunz für Sing & Swing sowie Hans Bader und Ellen van Wasen für die Sängerlust). Die Fahnenabordnung besteht weiterhin aus Helmut Bader, Manfred Ehrlinger und Werner Bader. Nach langer Vakanz konnte im Anschluss an die übrigen Wahlen dieses Mal das Amt des 2. Vorstandes wieder besetzt werden. Helga Winkler erklärte sich bereit, diese Funktion zu übernehmen.
Eine Sängerin der Sängerlust, nämlich Heidi Thumm, konnte durch Dr. Ulrich Moeferdt für vollzähligen Chorprobenbesuch im Jahr 2018 geehrt werden. Die zwei Sänger, die sämtliche Chorproben besucht hatten und dafür geehrt wurden, waren Manfred Ortlieb und Helmut Bader.